HOME   BIOGRAFIE   BIBLIOGRAFIE   COVER GALLERY   REZENSIONEN   ZELLULOID   FEATURES   LINKS   KONSUM
 
HIER GEHT ES ZUM FORUM VON PHILIPKDICK.DE
 

1950 heiratet Philip K. Dick zum zweiten Mal, nun die Berkeley-Studentin Kleo Apostolides. Quasi zeitgleich wird er von der Universität zwangsexmatrikuliert, lakonische Begründung: Querulantentum. Während dieser Zeit hat Dick Kontakte zur Kommunistischen Partei, wird vom FBI beobachtet. Philip und Kleo leben gesellschaftlich integriert, nur das fehlende Geld führt zu abstrusen Begebenheiten. So soll Mitte der 50er Jahre das FBI angefragt haben, ob Familie Dick in Mexiko als Informanten leben wollen - gegen großzügige Entlohnung.

Dick beschließt allerdings lieber, als freier Autor zu arbeiten und davon zu leben. 1952 verkauft er endlich die erste Kurzgeschichte an ein Science-Fiction-Magazin. 1955 erscheint bei AceBooks sein erster Roman "Solar Lottery". Seine Romane - wie die Science Fiction en gros - gelten damals gesellschaftlich als Schund. Nichtsdestotrotz wird Dick in der Szene schnell bekannt und anerkannt, gewinnt 1963 mit "The Man In The High Castle" (Das Orakel vom Berge) den begehrten HUGO-Award. 1974 verfehlt er mit "Flow My Tears, The Policeman Said" (Eine andere Welt) nur knapp den HUGO und den NEBULA.

1958 dann die zweite Scheidung von Kleo und gleich darauf die dritte Heirat mit Anne Williams Rubinstein, einer dreifachen Mutter. Gemeinsam bekommen sie noch eine Tochter namens Laura Archer. Philip K. Dick wird immer ehrgeiziger und dies fordert in der Folgezeit einen immer größeren Tribut. Sechzig Seiten pro Tag hat er damals zeitweise geschrieben - das war nur unter Einsatz von Amphetaminen möglich. Andere Drogen nahm er eher wenig, aber er nahm sie. Dick dazu: "Einmal aber nahm ich Sandoz, eine riesige Kapsel. Ich fuhr direkt zur Hölle. [...] Es war der Tag des Zorns und Gott verurteilte mich als Sünder. Ich verspürte schreckliche Schmerzen und konnte nur noch Latein sprechen." 1964 trennen sich die Wege von Anne und Philip, 1966 ehelicht er schließlich die 21-jährige Nancy Hackett. Ein Jahr später wird seine zweite Tochter Isa (Isolde) geboren. Die Ehe mit Nancy geht 1970 in die Brüche.                                                                                       «« zurück | weiter »»
 

    © 2004  FÜR EIGENE TEXTE + GRAFIK  CHRISTIAN GACA  |  ANREGUNGEN:    |  DISCLAIMER